Führerschein ohne MPU zurück – Geht das?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wiedererteilung vom Führerschein ohne MPU

Sie können den Führerschein auch ohne MPU zurück bekommen.

Sie können den Führerschein auch ohne MPU zurück bekommen.

Ein Fahrerlaubnisentzug droht nur bei schwerwiegenden Verkehrsverstößen wie Drogen oder Alkohol am Steuer oder bei einer Eintragung im Fahreignungsregister von acht Punkten. Eine Neuerteilung des Führerscheins ist an verschiedene Bedingungen geknüpft. Oftmals muss zunächst eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) gemacht werden, damit die Fahrerlaubnis wiedererlangt werden kann.

Aber ist eine Führerschein-Wiedererteilung auch ohne MPU möglich? Eine MPU ist nicht nur mit hohen Kosten für die Vorbereitung und den Kurs an sich verbunden, sondern soll zudem auch schwer zu bestehen sein. Viele Betroffene fürchten sich daher vor der Untersuchung und wollen für den Führerschein die MPU umgehen.

Wann können Sie Ihren Führerschein ohne MPU wiederbekommen? Ist das überhaupt möglich? Gibt es beim EU-Führerschein statt einer MPU andere Alternativen zur Wiedererteilung? Gibt es nach 10 Jahren den Führerschein zurück, ohne eine MPU gemacht zu haben? Mehr dazu lesen Sie im folgenden Ratgeber.

EU-Führerschein wieder zurück ohne MPU – Neues Gesetz vom EuGH

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 26. April 2012 in einem Urteil beschlossen, dass Sie den EU-Führerschein auch ohne MPU zurückbekommen können. Dies ist allerdings nur unter bestimmten Bedingungen rechtlich unbedenklich. Es ist zwar möglich, die MPU zu umgehen und den EU-Führerschein im EU-Ausland neu zu beantragen, allerdings nur, wenn

  • die Sperrfrist in Deutschland bereits abgelaufen ist und
  • Sie mindestens 185 Tage bzw. ein halbes Jahr im jeweiligen EU-Ausland gemeldet waren.

So ist es also möglich den Führerschein zurückzubekommen, ohne die MPU absolviert zu haben. Dies geschieht zudem unabhängig davon, ob die Zulassungsbehörde in Deutschland als Voraussetzung für die Wiedererteilung eine MPU gefordert hat.

Sollten Sie allerdings vortäuschen, dass Sie bei Erteilung der Fahrerlaubnis Ihren Wohnsitz im jeweiligen Land hatten, droht eine Strafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Bußgeldkatalog sieht hier eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr vor.

Führerschein wiederbekommen ohne MPU und durch Betrug

Auf vielen dubiosen Internetseiten wird sowohl der Kauf eines gültigen Führerscheins als auch ein positives Gutachten angepriesen. Allerdings ist hier sowohl der Verkauf als auch der Kauf nicht legal und dementsprechend strafbar. Es droht ein Verfahren wegen Urkundenfälschung nach § 267 Strafgesetzbuch (StGB). Fünf Jahre Freiheitsentzug sind dabei möglich.

Führerschein nach 10 oder 15 Jahren zurück, ohne eine MPU zu absolvieren?

Den Führerschein gibt es ohne MPU nicht nach 10 Jahren zurück. Meistens müssen Sie fünf weitere Jahre auf die Neuerteilung warten.

Den Führerschein gibt es ohne MPU nicht nach 10 Jahren zurück. Meistens müssen Sie fünf weitere Jahre auf die Neuerteilung warten.

Deutsche, die keine Möglichkeit haben, den Führerschein im europäischen Ausland – beispielsweise in Tschechien oder Polen – zu erwerben, können den Führerschein auch ohne MPU zurückbekommen. Dazu ist allerdings Geduld gefragt.

Denn erst nach 10 Jahren endet die Tilgungsfrist bei Straftaten wie Alkohol und Drogen am Steuer.

Beim Entzug der Fahrerlaubnis oder Anordnung einer Sperrfrist beginnt die Tilgungsfrist erst mit der Neuerteilung der Fahrerlaubnis.

Hat diese nie stattgefunden, gilt eine maximale Tilgungsfrist von zusätzlichen fünf Jahren. Dementsprechend bekommen Sie oftmals den Führerschein nach 10 Jahren ohne MPU noch nicht zurück.

Erst nach 15 Jahren kann der Führerschein zurückerlangt werden, ohne eine MPU absolvieren zu müssen. So sparen Sie sich hunderte Euro, die eine medizinisch-psychologische Untersuchung kosten. Allerdings setzt diese Alternative voraus, dass Sie ganze 15 Jahre auf Ihre Fahrerlaubnis und das Führen von Kraftfahrzeugen verzichten können.
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen