Vorsicht Geisterfahrer! So vermeiden Sie einen Unfall

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldkatalog für Fahren entgegen der Fahrtrichtung (Falsch-/Geisterfahrer)

Ent­ge­gen der Fahrt­rich­tung...Buß­geldPunk­teFahr­ver­bot
...in die Ein-/­Ausfahrt der Au­to­bahn/­Kraft­stra­ße ge­fah­ren75 €1
mit Ge­fähr­dung90 €1
es kam zum Un­fall110 €1
...auf dem Sei­ten­strei­fen/­der Ne­ben­fahr­bahn der Au­to­bahn/­Kraft­stra­ße ge­fah­ren130 €1
mit Ge­fähr­dung160 €1
es kam zum Un­fall195 €1
...auf der durch­ge­hen­den Fahr­bahn der Au­to­bahn/­Kraftstraße ge­fah­ren200 €21 Mo­nat
mit Ge­fähr­dung240 €21 Mo­nat
es kam zum Un­fall290 €21 Mo­nat

Geisterfahrer stammen nicht aus einem eindeutigen Personenkreis

Was sind Geisterfahrer?

Was sind Geisterfahrer?

Über 2.000 Geisterfahrer-Meldungen gehen im Jahr durch die Nachrichten. Manchmal handelt es sich um falschen Alarm, da solche Mitteilungen für gewöhnlich sofort und ungeprüft im Radio weitergegeben werden. Rund 300 echte Geisterfahrer-Warnungen sind es jedes Jahr, eine nicht weniger erschreckende Zahl.

Die Falschfahrer-Statistik eines Automobilclubs zeigt, dass nicht nur Betrunkene, Fahranfänger, Senioren oder Suizidgefährdete als Geisterfahrer auf der Autobahn in Erscheinung treten können. Geisterfahrer kommen aus ganz unterschiedlichen Personengruppen.

Am häufigsten geraten Menschen nachts und am Wochenende – oft unwillentlich – mit ihrem Auto auf die falsche Seite der Fahrbahn und bringen damit sich und andere in große Gefahr. Wie Sie sich verhalten sollten, wenn ein Geisterfahrer unterwegs ist und welche Konsequenzen Falschfahrten haben, erfahren Sie hier.

Unfall mit einem Geisterfahrer verhindern

So können Sie einem Unfall mit einem Geisterfahrer vorbeugen.

So können Sie einem Unfall mit einem Geisterfahrer vorbeugen.

Es gibt einige Maßnahmen, die von staatlicher Seite ergriffen werden, um die Zahl der Geisterfahrer auf der Autobahn zu reduzieren. Eine klare Beschilderung bei Ein- und Ausfahrten von Kraftstraßen soll dafür sorgen, dass Autofahrer rechtzeitig die falsche Richtung bemerken.

In Deutschland weist das Verkehrszeichen Nummer 267 („Einfahrt verboten“) darauf hin, dass die Ein-/Ausfahrt in diese Richtung nicht genommen werden darf. Allerdings können Geisterfahrer das Schild übersehen. Weitere Anhaltspunkte sind auch die Fahrbahnmarkierungen und Pfeile.

Die meisten Falschfahrten geschehen bei Dunkelheit und schlechten Sichtverhältnissen. Wenn Sie selbst nicht als Geisterfahrer einen Unfall verursachen wollen, halten Sie nach den Pfeilen und Schildern bei Autobahnauffahrten Ausschau.

Im Radio werden Falschfahrer immer aktuell durchgegeben. Nehmen Sie diese Warnungen auf jeden Fall ernst. Welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen, wenn eine Warnung für Ihre Strecke herausgegeben wird, erfahren Sie im Folgenden.

Österreich ist bei der Beschilderung noch deutlicher. Große, neongelbe Schilder, ebenfalls mit dem roten „Einfahrt verboten“-Zeichen drücken deutlich aus: „STOP – FALSCH.“

Geisterfahrer: Was tun, wenn Ihnen ein Falschfahrer entgegenkommt?

Falschfahrer: Auf der Autobahn kommen Falschfahrten häufig vor.

Falschfahrer: Auf der Autobahn kommen Falschfahrten häufig vor.

Die nachfolgenden Verhaltensregeln sind dringend anzuwenden, sobald eine Warnung für Geisterfahrer auf Ihrer Strecke im Radio durchgegeben wird:

  • Geschwindigkeit reduzieren
  • Warnblinkanlage einschalten
  • Rechts halten (auf dem rechten Fahrsteifen)
  • Nicht Überholen!
  • Sicherheitsabstand zum Vordermann wahren (falls dieser plötzlich bremsen muss)
  • Die nächste Abfahrt nehmen oder auf einen Parkplatz ausweichen (empfehlenswert)
  • Seitenstreifen im Auge behalten
  • Solange höchste Vorsicht wahren, bis Entwarnung gegeben wird

Wie können Sie selbst als versehentlicher Falschfahrer einen Unfall vermeiden?

„Mir könnte das nicht passieren!“, das haben sicher schon die besten Autofahrer behauptet und sind doch irgendwann einmal versehentlich auf die falsche Bahn geraten.

Sind Sie selbst Geisterfahrer geworden? Was Sie tun können, erfahren Sie hier.

Sind Sie selbst Geisterfahrer geworden? Was Sie tun können, erfahren Sie hier.

Wer selbst zum Geisterfahrer wird, bringt sich und andere in große Gefahr. Versuchen Sie deshalb nicht, die Situation auf eigene Faust (z. B. durch gefährliche Wendemanöver) zu lösen.

Befolgen Sie stattdessen folgende Schritte:

  • Licht und Warnblinkanlage einschalten
  • Vorsichtig den nächstgelegenen Fahrbahnrand ansteuern
  • Fahrzeug dicht an der Schutzplanke abstellen
  • Aussteigen und hinter die Schutzplanke stellen
  • Polizei verständigen und auf Hilfe warten

Um einen Unfall als Falschfahrer zu vermeiden, sollten Sie auf keinen Fall versuchen zu wenden!

Diese Strafe trifft Geisterfahrer

Auf Falschfahrer wartet eine Strafe: Zwischen 75 und 290 Euro Bußgeld.

Auf Falschfahrer wartet eine Strafe: Zwischen 75 und 290 Euro Bußgeld.

Werden Sie selbst zum Geisterfahrer, wartet eine Strafe auf Sie. Wie viel Geld zu entrichten ist und ob weitere Maßnahmen (Punkte in Flensburg, Fahrverbot) hinzukommen, hängt auch von der Strecke ab, auf der Sie erwischt werden.

Die Bußgelder für Geisterfahrer auf der Autobahn sind höher als für solche Falschfahrer, die noch in der Einfahrt aufgehalten werden. Zwischen 75 und 290 Euro müssen Geisterfahrer zahlen. Dabei erhöht sich das Bußgeld vor allem dann, wenn andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden oder ein Unfall verursacht wurde.

Weitere Führerscheinmaßnahmen (z. B. Führerscheinentzug) sowie eine Geld- oder Freiheitsstrafe ist in besonders schweren Fällen nicht auszuschließen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen