Rote Ampel – Bußgeldrechner 2017

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldkatalog: Rotlichtverstoß

TatbestandBußgeldPunkteFahrverbotLohnt ein Einspruch?
Die Ampel leuchtete weniger als eine Sekunde lang rot
Ampel überfahren90 Euro1NeinHier prüfen
... mit Gefährdung200 Euro21 MonatHier prüfen
... mit Sachbeschädigung240 Euro21 MonatHier prüfen
Die Ampel leuchtete länger als eine Sekunde lang rot
Ampel überfahren200 Euro2- 1 Monat
- Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe möglich
Hier prüfen
... mit Gefährdung320 Euro2- 1 Monat
- Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe möglich
Hier prüfen
... mit Sachbeschädigung360 Euro2- 1 Monat
- Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe möglich
Hier prüfen

Rote Ampel missachtet?

Rote Ampel mit Stoppschild

Rote Ampel mit Stoppschild

Sie haben mit Ihrem Auto eine rote Ampel im Verkehr überfahren und wollen nun die auf Sie zukommende Strafe erfahren? Dann nutzen Sie bequem unseren Bußgeldrechner und lassen Sie sich Bußgeld, Punkte und Fahrverbot (von einem Mont) gemäß dem Bußgeldkatalog 2017 ausrechnen.

Vor allem an Einmündungen, Kreuzungen und Engstellen sowie vor Baustellen stehen Ampeln. Diese sollen den Verkehr regeln und somit für den optimalen Verkehrsfluss und die nötige Sicherheit sorgen bzw. eine Gefährdung reduzieren. Besonders unfallbedrohte Verkehrsbereiche sollen durch den Einsatz von Ampeln entschärft und sicherer gemacht werden.

Wird die Rotlichtregel missachtet und eine rote Ampel überfahren, so kann dies zu schweren Unfällen mit Sachbeschädigung oder  Personenschäden führen. Aus diesem Grund wird gemäß Bußgeldkatalog jeder Rotlichtverstoß hart sanktioniert. Hohe Bußgelder, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot sind für das Fahren bei Rot die Konsequenzen.

Weiterführende Informationen zum Rotlichtverstoß:

Qualifizierter und einfacher Rotlichtverstoß

Wurde die Ampel bei rot überfahren, sind für die Bestimmung der jeweiligen Strafe mehrere Aspekte wichtig. Vor allem die Dauer der Rotphase ist nun von Bedeutung. War die Ampel beim Überfahren durch den Fahrzeugfahrer weniger als eine Sekunde rot, so handelt es sich hierbei um einen einfachen Rotlichtverstoß im Verkehr. Die Strafe für ein solches Vergehen ist, im Gegensatz zu einem qualifizierten Rotlichtverstoß, recht gering. Laut aktuellem Bußgeldkatalog:

  • 90 Euro Bußgeld
  • ein Punkt in Flensburg
  • der Führerschein wird nicht entzogen

Fand jedoch eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer statt, so erhöht sich das Bußgeld auf 200 Euro. Jetzt sind zwei Punkte in Flensburg fällig und auch ein Fahrverbot für die Dauer von einem Monat ist unausweichlich. Kommt bei dem Rotlichtverstoß eine Sachbeschädigung hinzu, so erhöht sich das Bußgeld auf 240 Euro. Zusätzlich zu den 240 Euro kommt ein Fahrverbot von einem Monat hinzu.

Fahrverbot bei Rotlichtverstoss

Fahrverbot bei Rotlichtverstoss

Sobald die Rotphase jedoch länger als eine Sekunde gedauert hat, liegt ein qualifizierter Rotlichtverstoß vor. Dieser hat schwere Konsequenzen:

  • ein Bußgeld von mindestens 200 Euro
  • zwei Punkte in Flensburg
  • einen Monat Fahrverbot

Liegt eine Gefährdung oder Sachbeschädigung vor, so steigt das Bußgeld auf 320 Euro bzw. 360 Euro. Zusätzlich wird auch in diesen Fällen ein Fahrverbot von einem Monat erteilt. Bei besonders rücksichtlosen Verstößen, welche einen Sach- oder Personenschaden zur Folge haben, liegt eine Gefährdung des allgemeinen Straßenverkehrs vor. Dies wird als Straftat geahndet, sodass in Einzelfällen neben Bußgeld, Fahrverbot und Punkten in Flensburg auch eine Freiheitsstrafe droht. Daher sollten Sie mit Ihrem Auto stets wachsam sein.

Wie wird ein Rotlichtverstoß nachgewiesen?

Da die Strafen für ein Rotlichtvergehen mit einem Auto in der Regel sehr hoch ausfallen, muss der Rotlichtverstoß eindeutig nachgewiesen werden.

  1. Video
  2. Foto
  3. Beobachtung durch einen Polizeibeamten

Beim Letzteren reicht es aus, wenn der Polizeibeamte die Sekunden der roten Ampel gezählt hat. Einige Ampeln sind mittlerweile mit technisch hochmodernen Kameras ausgestattet, welche einen Rotlichtverstoß genau festhalten.

Sonderfall: Defekte Ampelanlage

Gelegentlich gibt es Situation, in denen eine rote Ampel aufgrund von technischen Defekten nicht umspringt und rot bleibt. Nun kommt die Frage auf, wie lange der Autofahrer warten muss, bis er die rote Ampel straffrei überfahren darf. Hier wurde ein richterlicher Beschluss vom Oberlandesgericht in Hamm festgelegt. Dieser Beschluss sagt aus, dass eine Ampel, welche mindestens drei Minuten auf Rot stand, überfahren werden darf. Damit Verkehrsteilnehmer jedoch auf der sicheren Seite sind, raten Experten mindestens fünf Minuten abzuwarten.

Umfahren von roten Ampeln – ist das erlaubt?

Was zum Umfahren einer roten Ampel zählt, ist oft nicht leicht verständlich. Ein Autofahrer, der vor einer roten Ampel auf ein Tankstellengelände und hinter der roten Ampel wieder auf die Straße zurückgefahren ist, wurde mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro bestraft. Zusätzlich wurde Punkte in Flensburg verbucht und  ein Fahrverbot für einen Monat erteilt. Dieser legte Einspruch ein und bekam Recht. Ein Rotlichtverstoß liegt nur dann vor, wenn der Fahrzeugfahrer zum Beispiel einen parallel laufenden Randstreifen oder eine Busspur nutzt, um die rote Ampel zu umfahren. Aufgeschlossen von dieser Regel sind Privatgrundstücke, zu denen auch Tankstellen zählen.

Fahranfänger begehen einen Rotlichtverstoß – was passiert?

Fährt ein Fahranfänger, der an eine Probezeit von zwei Jahren gebunden ist, über eine rote Ampel, so droht den ihm eine zweijährige Verlängerung der Probezeit. Zusätzlich muss der Fahranfänger auch ein Aufbauseminar besuchen und dieses bestehen, um seinen Führerschein behalten zu dürfen. Wurde nach Ablauf der von der Straßenverkehrsbehörde festgelegten Zeit keine Teilnahmebestätigung vorgelegt, so wird der Führerschein eingezogen.

Grün-Pfeil Regelung an einer roten Ampel

Hängt neben der roten Ampel ein schwarzes Schild mit einem grünen Rechtsabbiegepfeil, so darf die rote Ampel von Rechtsabbiegern überfahren werden. Einzige Bedingung: Kraftfahrzeugführer müssen an der Haltelinie der Ampelanlage einmal anhalten. Wer gegen diese Grün-Pfeil-Regel verstößt, muss gemäß Bußgeldkatalog mit einem Bußgeld hin Höhe von bis zu 70 Euro sowie drei Punkten in Flensburg rechnen. Jedoch ist der Fahrzeugfahrer nicht dazu verpflichtet und kann selber entscheiden, ob er diese Möglichkeit nutzt oder nicht.

Lohnt sich der Einspruch beim Rotlichtverstoß?

Rotlichtverstoss

Rotlichtverstoss

Bei einem Rotlichtverstoß sind die Chancen, mit einem Einspruch Glück zu haben, gering. Dies gilt vor allem dann, wenn der Betroffene dabei von der roten Ampel geblitzt wurde. Trotzdem gibt es einige Situationen, bei denen der Einspruch gegen den Rotlichtverstoß erfolgreich sein kann.

Wurde das Fahren über eine rote Ampel zum Beispiel nicht gezielt oder planmäßig beobachtet, so ist es kaum möglich hier einen qualifizierten Rotlichtverstoß nachzuweisen. Auch ein Polizeibeamter, der das Zählen der Sekunden angegeben hat, ist angreifbar. Hier gilt, je weniger Sekunden, desto höher die Erfolgschancen. Des Weiteren kann es sein, dass der Rotlichtblitzer einer Ampel die Rotphase nicht korrekt ermittelt hat. Zusätzlich plädieren immer mehr Anwälte darauf, dass die Gelbphase der Ampel zu kurz war. Verwechselt der Autofahrer die Spuren und fährt bei einer roten Ampel los, weil die Ampel neben sich, zum Beispiel für Linksabbieger, grün zeigt, liegt ein Augenblicksversagen vor. In dieser Situation fehlt die grobe Pflichtverletzung, sodass ein Fahrverbot umgangen werden kann.

Sollten Sie eine rote Ampel überfahren haben, so lassen Sie sich durch unseren Bußgeldrechner anzeigen, mit welchen Sanktionen Sie nun zu rechnen haben!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...
{ 8 Kommentare… add one }
  • Tony 3. März 2016, 16:20

    habe eine rote ampel überfahren und bin noch in der Probezeit. was kann passieren?

    • bussgeldrechner.com 7. März 2016, 10:42

      Hallo Tony,
      Wenn Sie die rote Ampel überfahren, bedeutet das in aller Regel ein Bußgeld von 90 Euro und ein Punkt in Flensburg. Bei Gefährdung oder Sachbeschädigung kann das auch ein höheres Bußgeld sowie mehr Punkte bedeuten. Ein solcher Verstoß gilt als A-Verstoß und bedeutet in der Probezeit, dass diese um zwei weitere Jahre verlängert und ein Aufbauseminar angeordnet wird.
      Ihr Team von Bussgeldrechner.com

  • Küpper 8. März 2016, 13:58

    Wann darf man eine Ampel überfahren, wenn diese dauerhaft rot zeigt weil sie kaputt ist?

    MfG

    • bussgeldrechner.com 10. März 2016, 13:00

      Hallo Küppler,

      grundsätzlich darf keine rote Ampel überfahren werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass sie kaputt ist, müssen Sie auf eigenes Risiko handeln. Folgt ein Bußgeldbescheid, können Sie Einspruch einlegen und die Situation entsprechend klären.

      Ihr Team von Bussgeldrechner.com

  • Strafrecht 15. März 2016, 16:05

    rote ampel überfahren. in der probezeit. Was kann mir passieren?

    • bussgeldrechner.com 17. März 2016, 9:26

      Hallo Strafrecht,

      das kommt drauf an, wie lange die Ampel bereits auf Rot geschaltet hat. Bei weniger als einer Sekunde sind es 90 Euro und ein Punkt. Bei länger als einer Sekunde sind es 200 Euro, zwei Punkte un ein Monat Fahrverbot. In der Probezeit ist das ein A-Verstoß. Die Probezeit verlängert sich auf vier Jahre und Sie müssen zur Nachschulung.

      Ihr Team von Bussgeldrechner.com

  • jim 28. März 2016, 12:48

    hallo bußgeld team,,
    ich befinde mich noch in der probezeit,für fahranfänger,und habe noch ein ganzes jahr,,
    mir ist das aber gestern ein richtiges malör passiert,, und zwar fahre ich auf einer dreispurriegen strasse in der stadt,,und ordne mich ein um links abzubiegen,,was roht anzeigt,,aber die spur neben mir für grade aus zeigte grün,und ich bin stehn geblieben weil das abiegen mit diesem feil,,roht zeigte,,
    habe ich aber erst gesehen das war ich schon dran vorbei auf der kreuzung,bin zügig also drüber um keinen unfall zu bauen,,war auch alles frei eigentlich,,habe eben nur die linksfeil zuspät realiesiert,,, was wir da jezt passieren,,ich glaube diese ampel war nicht überwacht,,bin auch nicht angehalten worde,,,das war auch der erste mal wo mir soetwas passiert ist…womit habe ich zu rechnen hier,,,,, ?? mfg jim

    • bussgeldrechner.com 31. März 2016, 11:40

      Hall Jim,

      da Sie weder geblitzt wurden, noch ein Beamter Sie angehalten hat, werden Sie nicht mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen müssen.

      Ihr Team von Bussgeldrechner.com

Neuen Kommentar verfassen