MPU im Ausland machen – Geht das?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Die MPU im Ausland zu machen ist fast unmöglich

Die MPU im Ausland zu machen klingt verlockend, ist aber mit Problemen verbunden.

Die MPU im Ausland zu machen klingt verlockend, ist aber mit Problemen verbunden.

Nach der Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Drogenkonsums oder Alkohol am Steuer kann der Führerschein nicht so einfach zurück gegeben werden. Drei Monate vor dem Ende der Sperrfrist muss die Fahrerlaubnis neu beantragt werden. Bevor die Fahrerlaubnisbehörde diese wieder aushändigt, müssen vom Betroffenen aber besondere Bedingungen erfüllt werden.

Eine davon ist die Teilnahme an einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) – umgangssprachlich auch “Idiotentest” genannt. Die Fahrerlaubnisbehörde verlangt ein positives MPU-Gutachten zur Bestätigung der Fahreignung. Allerdings ist die MPU mit einem hohen Kosten- und Zeitaufwand verbunden. Manche Betroffene hoffen also darauf, die MPU im Ausland machen zu können.

Aber ist es überhaupt möglich die MPU im Ausland absolvieren zu können? Welche Länder bieten die MPU an? Wird das MPU-Gutachten auch von der deutschen Fahrerlaubnisbehörde anerkannt? Antworten finden Sie im folgenden Ratgeber.

MPU im Ausland – Günstig und schnell

Anbieter im Internet werben damit, dass die medizinisch-psychologische Untersuchung beispielsweise in Tschechien deutlich kostengünstiger ist als das Pendant in Deutschland. Zudem betrage die Erfolgsquote über 95 %. Das Bundesamt für Straßenwesen in Deutschland gab 2013 eine Statistik heraus, die aufzeigt, dass die Durchfallquote besonders im Zusammenhang mit Alkoholdelikten mehr als die Hälfte beträgt.

Weniger Kosten und eine fast hundertprozentige Chance die MPU im Ausland zu bestehen – gute Aussichten für Betroffene, denen die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Im Gegensatz zu einem Zeitaufwand von circa 14-20 Stunden für Vorbereitung und MPU in Deutschland steht in Tschechien eine MPU-Dauer von drei bis vier Stunden. Also auch hier eine deutliche Ersparnis.

Es scheint so, als könne es nicht leichter sein, an ein positives MPU-Gutachten zu kommen, welches zudem auch nicht gefälscht ist. Im Internet werden nämlich auch gefälschte MPU-Dokumente angeboten. Fliegt dies bei der gründlichen Überprüfung bei der Zulassungsbehörde allerdings auf, drohen Ihnen bis zu fünf Jahre Freiheitsentzug wegen Urkundenfälschung nach § 267 Strafgesetzbuch.

Keine detaillierte Rechtsprechung zur Anerkennung der ausländischen MPU

Betroffene denken, dass Sie bei der MPU im Ausland ihre Fahrerlaubnis schneller wieder in den Händen halten. Dem ist allerdings nicht so.

Betroffene denken, dass Sie bei der MPU im Ausland ihre Fahrerlaubnis schneller wieder in den Händen halten. Dem ist allerdings nicht so.

Der Weg nach Tschechien ist von Deutschland aus nicht weit. Die Angebote im Internet sind sowohl vielfältig als auch ansprechend, aber bei der MPU im Ausland ist Vorsicht geboten!

Bislang existiert keine Richtlinie innerhalb der EU, die es regelt, dass ein MPU-Gutachten aus einem anderen Land in Deutschland anerkannt werden muss und dementsprechend auch nicht gültig ist.

Neben Tschechien bietet auch Österreich die sogenannte verkehrspsychologische Untersuchung (VPU) für alkoholauffällige Autofahrer an.

Auch hier sind ein Zeitaufwand von maximal vier Stunden sowie Preise von wenigen hundert Euro verlockend. Aber weder die Gutachten der VPU aus Österreich noch die der MPU aus Tschechien müssen von der deutschen Fahrerlaubnisbehörde anerkannt werden.

Bei der MPU im Ausland ist nämlich oftmals kein Drogenscreening oder Abstinenznachweis vom Arzt erforderlich, der in Deutschland aber ausdrücklich erwünscht ist. Labortechnische Checks sind nötig, damit eine Fahreignung eindeutig bestätigt werden kann oder nicht. Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass das MPU-Gutachten aus dem Ausland akzeptiert wird und Sie Ihre Fahrerlaubnis zurückbekommen.

Alternative: EU-Führerschein

2012 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein Gesetz erlassen, welches unter bestimmten Bedingungen erlaubt, den EU-Führerschein auch ohne MPU zurückzubekommen. Die MPU lässt sich im Ausland umgehen, wenn Sie zum einen die Sperrfrist der Fahrerlaubnis in Deutschland abgewartet haben und zum anderen mindestens sechs Monate im jeweiligen Ausland gemeldet waren. Die deutsche Zulassungsbehörde muss den EU-Führerschein aus dem Ausland anerkennen, sodass Sie wieder Auto fahren dürfen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen