Reifenpanne – Eine Gefahr für die Verkehrssicherheit

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Platter Reifen am Fahrzeug

Bei einer Reifenpanne kann der Fahrer den Reifenwechsel selbst vornehmen.
Bei einer Reifenpanne kann der Fahrer den Reifenwechsel selbst vornehmen.

Ein Reifenplatzer am Auto während der Fahrt – z. B. bei einem Nagel im Autoreifen – kann unter Umständen sehr gefährlich sein. Es ist nämlich möglich, dass der Fahrer aufgrund der plötzlich veränderten Reaktionen des Autos in Panik gerät. Wenn er deshalb stark abbremst oder das Lenkrad nicht mehr ruhig hält, kann es zu einem Unfall kommen. Besonders eine Reifenpanne auf der Autobahn, wo die Verkehrsteilnehmer mit hohen Geschwindigkeiten fahren, beinhaltet daher ein entsprechendes Unfallrisiko.

Was ist zu beachten, wenn ein Reifen am Auto platzt? Lässt sich eine Reifenpanne verhindern? Muss immer der Pannendienst zur Hilfe gerufen werden, wenn das Auto einen Platten hat? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Ratgeber beantwortet.

Welche Ursachen kann es für einen platten Reifen geben?

Für geplatzte Reifen am Auto kann es verschiedene Gründe geben. Einer davon ist ein zu hohes Alter des Reifens. Nach spätestens acht Jahren sollten Sommerreifen ausgetauscht werden, Winterreifen schon nach vier Jahren. Alte Reifen können feine Risse aufweisen.

Auch durch längeres Abstellen eines Kfz leidet dessen Bereifung, da sie sich durch den ständigen Druck auf eine Stelle verformt. Ein geplatzter Reifen kann aber noch andere Ursachen haben. Ist beispielsweise das Ventil undicht, verliert er nach und nach an Luft.

Ein plötzlich auftretender Defekt der Bereifung entsteht oft durch äußere Einflüsse, wie z. B. beim Überfahren eines Nagels oder von Glasscherben.

Wie lässt sich das Risiko einer Reifenpanne verringern?

Kann ein platter Autoreifen verhindert bzw. die Wahrscheinlichkeit vermindert werden? Um der Gefahr einer Reifenpanne vorzubeugen, können Autofahrer bestimmte Maßnahmen ergreifen. Eine Überalterung von Autoreifen ist leicht zu vermeiden, indem diese rechtzeitig und regelmäßig ausgewechselt werden. Durch einen ausreichenden Reifendruck lässt sich das Risiko einer Reifenpanne ebenfalls verringern.

Eine relativ sichere Methode, eine Reifenpanne zu verhindern, stellen sogenannte Run-Flat-Reifen dar. Sie enthalten ein Element aus Gummi, das auch bei einer Beschädigung des Reifens dessen Form aufrechterhält. Dadurch ist es möglich, trotzdem weiterzufahren – z. B. zur nächsten Werkstatt. In manchen Fällen bemerkt der Fahrer erst aufgrund eines speziellen Reifendruck-Kontrollsystems den entstandenen Schaden.

Die Nachteile von Run-Flat-Reifen bestehen unter anderem in einem höheren Gewichtund größeren Kosten als bei herkömmlichen Autoreifen.

Reifenpanne – Was ist zu tun?

Platter Reifen? Ein Notdienst kann helfen.
Platter Reifen? Ein Notdienst kann helfen.

Der Reifen ist platt: Wie sollten Fahrzeugführer reagieren? Im Allgemeinen ist davon abzuraten, bei einer Reifenpanne abrupt zu bremsen, denn dadurch kann es zu Unfällen kommen. Stattdessen ist es empfehlenswerter, im fall einer Reifenpanne die Warnblinkanlage einzuschalten und das Auto behutsam, also ohne plötzlich das Lenkrad herumzureißen, an den Straßenrandzu fahren.

Beim Verlassen des Fahrzeugs sollte eine Warnweste getragen werden. In entsprechender Entfernung zum Auto ist nun das Warndreieck aufzustellen. Ist es nicht mehr möglich, die nächste Werkstatt zu erreichen, stellt sich die Frage, ob der Betroffene einen Reifennotdienst anruft oder ob er den Autoreifen selber wechseln sollte – z. B. diesen durch einen Notlaufreifen ersetzen.

Ist der Reifen geplatzt, während sich das Fahrzeug auf einer Autobahn befand, sollte eher ein Pannendienst informiert werden. Denn gerade auf Autobahnenbesteht wegen der hohen Geschwindigkeiten die Gefahr eines Folgeunfalls. Ein Pannendienst kann bei einer Reifenpanne die Unfallstelle professionell absichern und schnell Hilfe leisten.

Reifen platt: Was ist zu tun? Für geringfügige Beschädigungen an der Bereifung ist ein Reparatur-Set hilfreich. Das für Autoreifen im Pannenset enthaltene Dichtmittel kann diese immerhin so weit wiederherstellen, dass noch eine kurze Strecke mit dem Fahrzeug zurückgelegt werden kann. Dadurch ist es unter Umständen möglich, trotz Reifenpanne eine Werkstatt zu erreichen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen