Autobahn/Kraftfahrstraßen – Bußgeldrechner 2017

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldkatalog: Autobahn

TatbestandBußgeldPunkteFahrverbot
In Ein- oder Ausfahrt gewendet, rückwärts oder entgegen der Fahrtrichtung gefahren75 Euro1Nein
... mit Gefährdung90 Euro1Nein
... mit Unfallfolge110 Euro1Nein
Rücksichtslos gewendet, rückwärts oder entgegen der Fahrtrichtung gefahrenvariabel3- Entzug der Fahrerlaubnis
- Freiheits- oder Geldstrafe
Auf Nebenstraße oder Seitenstreifen gewendet130 Euro1Nein
... mit Gefährdung160 Euro1Nein
... mit Unfallfolge195 Euro1Nein
Auf der durchgehenden Fahrbahn gewendet200 Euro21 Monat
... mit Gefährdung240 Euro21 Monat
... mit Unfallfolge290 Euro21 Monat

Falsches Fahrverhalten auf der Kraftfahrtstraße oder Autobahn

Autobahnverkehr mit LKW und PKW

Autobahnverkehr mit LKW und PKW

Haben Sie auf einer Autobahn oder einer Kraftfahrtstraße in Deutschland eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat begangen? Vielleicht mit dem Auto oder Lkw zu schnell auf der Straße unterwegs gewesen? Möchten Sie schon jetzt wissen, mit welchen Sanktionen Sie zu rechnen haben? Dann nutzen Sie unseren Bußgeldrechner. Mit kurzen Angaben zu Ihrem begangenen Vergehen bekommen Sie kostenlos und im Handumdrehen die dafür festgelegte Strafe von unserem Bußgeldrechner angezeigt.

Strafen für Fehlverhalten auf der Autobahn

Obwohl es sich bei Autobahnen (und Kraftfahrtstraßen) in Deutschland um sichere Straßen handelt, kommen immer wieder Situationen vor, die für Autofahrer oder Fahrern, die mit einem Lkw unterwegs sind, nicht einfach zu bewältigen sind. Hierzu gehören zum Beispiel das richtige Einfahren auf die Autobahn, das Verhalten innerhalb von Baustellen sowie das Heranfahren an den Stau. Außerdem kann es vorkommen, dass sich ein Geisterfahrer auf einer der Fahrbahnen  der Autobahn befindet und in die falsche Richtung fährt. Selbstverständlich sind auch auf der Autobahn Verkehrsregeln einzuhalten. Bei zu schnellem Fahren, der Nichteinhaltung des Mindestabstandes oder anderen Fehlverhalten warten hier die unterschiedlichsten Sanktionen auf die Verursacher:

  • Bußgelder
  • Punkte
  • Fahrverboten über mehrere Monate

Verkehrsregeln auf der Autobahn und Strafen bei Verstößen

Hingegen vieler Meinungen gilt auch, neben der Straße und der Kraftfahrstraße, auch auf Autobahnen das Rechtsfahrgebot. Fahrer, welche ausschließlich links fahren und das Rechtsfahrverbot trotz entsprechender Möglichkeit rechts zu fahren missachtet haben, müssen nun mit einem Bußgeld rechnen. Dies beträgt nach dem aktuellen Bußgeldkatalog 15 Euro. Liegt dazu noch eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer vor, erhöht sich das Bußgeld auf 80 Euro und 1 Punkt.

Beim Einfahren auf die Autobahn müssen ebenfalls einige Regeln beachtet werden. Vor allem sollte dieser Schritt möglichst zügig vonstattengehen. Der fließende Verkehr darf dabei weder gefährdet noch unnötig eingeschränkt werden. Auch die Vorfahrt des fließenden Verkehrs sollte beim Einfädeln in den Verkehr dringend beachtet werden, denn wenn dies nicht geschieht, wird nach dem aktuellen Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 25 Euro fällig. Selbstverständlich gilt diese Regel auch für das Verlassen der Autobahn. Auch hier darf der andere Verkehr nicht durch grundloses Bremsen oder durch zu langsames Fahren eingeschränkt werden. Selbstverständlich ist das Ein- und Ausfahren nur an dafür vorgesehenen Stellen erlaubt. Wer an einer unzulässigen Stelle auf die Autobahn auffährt oder abfährt, kann ebenfalls mit einem Bußgeld von bis zu 35 Euro rechnen. Sollte bei einem solchen Vergehen ein Personenschaden entstanden sein, so stellt dieses Vergehen eine Gefährdung des Straßenverkehrs da und wird als Straftat nach §315c StGB behandelt. Die Bestrafung fällt somit wesentlich härter aus. Ein hohes Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie der Führerscheinentzug und im Einzelfall sogar eine Freiheitsstrafe können in diesem Fall die Folgen sein.

Die Höchstgeschwindigkeit und der Mindestabstand

Auch die Begrenzungen der Geschwindigkeit auf Autobahnen muss eingehalten werden

Auch die Begrenzungen der Geschwindigkeit auf Autobahnen muss eingehalten werden

Die Richtgeschwindigkeit auf den deutschen Autobahnen beträgt 130 km/h. Schneller dürfen Autofahrer selbstverständlich fahren, solange keinerlei andere Angaben durch Straßenschilder veranlasst wurden. Jedoch ist zu beachten, dass im Falle eines Unfalls der schneller fahrende Unfallbeteiligte stets ein Mitverschulden trägt. Da auch auf Autobahnen oft Geschwindigkeitsbegrenzungen in Form von Straßenschildern vorhanden sind, zählen selbstverständlich in diesem Fall diese Vorgaben. Wer diese Geschwindigkeitsbegrenzungen missachtet, besteht die Wahrscheinlichkeit für:

  • Bußgelder in Höhe von bis zu 680 Euro
  • bis zu zwei Punkte in Flensburg
  • ein Fahrverbot von bis zu drei Monaten

Besonders auf Autobahnen sollten Fahrzeugfahrer aufgrund der hohen Geschwindigkeit auf die Einhaltung des Mindestabstandes auf den Fahrbahnen achten. Bei der Nichteinhaltung drohen ebenfalls Sanktionen in Form von Bußgeldern, Punkten in Flensburg sowie der Entziehung der Fahrerlaubnis. Zusätzlich kann hier eine Strafanzeige wegen Nötigung (zum Beispiel beim Drängeln auf der Autobahn) hinzukommen.

Die Höchstgeschwindigkeit auf Kraftfahrstraßen

Die Kraffahrstraße ist nicht identisch mit der Autobahn. Auf Kraftfahrstraßen sollen zuvorderst nur die Fahrzeuge unterwegs sein, die auch eine bestimmte Mindestgeschwindigkeit aufweisen. Die Mindestgeschwindigkeit auf Kraftfahrtstraßen ist nur für Fahrzeuge bestimmt, deren Bauart mindestens 60 km/h zulässt, anderenfalls dürfen diese Verkehrsteilnehmer nicht auf diesen Straßen fahren. Laut StVO gelten auf der Kraftfahrtstraße die üblichen Tempolimits. Das bedeutet für alle PKWs maximal 100 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften und innerhalb, 50 km/h Höchstgeschwindigkeit. Werden diese Regelungen für die Kraftfahrtstraße nicht eingehalten, erwarten dem Fahrer auch hier Bußgelder und Punkte. Die Saktionen im Rahmen der Kraftfahrstraße entsprechen dabei denen auf der Autobahn. Sind Sie z.B.  auf der Autobahn oder Kraftfahrtstraße mit einem Fahrzeug gefahren, dessen durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit weniger als 60 km/h beträgt, erwartet Sie in beiden Fällen ein bußgeld von 20 Euro. Allerdings darf auf Kraftfahrstraßen nur an Kreuzungen oder Einmündungen eingefahren werden.

Überholen auf der Autobahn

Aufgrund der Tatsache, dass Autobahnen mehrspurig sind, stellt sich die Frage, wann überhaupt rechts überholt werden darf. Die Faustregel besagt, dass Fahrzeugfahrer rechts nur dann schneller als die sich links befindliche Fahrzeuge fahren dürfen, wenn sich auf dem linken Fahrsteifen eine sogenannte Fahrzeugkolonne befindet. Sobald der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen jedoch steht, dürfen Fahrzeugfahrer auf dem rechten Streifen maximal mit 20 km/h fahren. Sobald die Kolonne sich mit 60km/h fortbewegt, darf auf der rechten Seite geringfügig schneller gefahren werden. Hier gilt, dass die rechts fahrenden Fahrzeuge maximal 20km/h schneller fahren dürfen.

Der Standstreifen und Stau

Der Standstreifen einer Autobahn darf nur im äußersten Notfall befahren werden. Halten und Parken ist auf diesem nur bei einer Autopanne oder einem Unfall gestattet. Wer den Standstreifen zum schnelleren Vorwärtskommen nutzt, bekommt:

  • Bußgeld von 75 Euro
  • 1 Punkt in Flensburg

Sobald sich ein Stau bildet, sollten außerdem andere Fahrzeuge durch das Einschalten der eigenen Warnblinkanlage gewarnt werden. So lassen sich Auffahrunfälle vermeiden.

Geisterfahrer auf der Autobahn

Wer auf einer Autobahn entgegen der eigentlich vorgeschriebenen Fahrtrichtung fährt, wird als Geisterfahrer betitelt und begeht aufgrund einer starken Gefährdung des Straßenverkehrs eine Straftat. Eine hohe Geldstrafe, mindestens drei Punkte in Flensburg sowie die Entziehung der Fahrerlaubnis sind hier die Folgen eines solchen Vergehens. Im Einzelfall kann auch eine Freiheitsstrafe von mehreren Jahren die Strafe sein. Ähnliche Sanktionen gelten ebenfalls für das Rückwärtsfahren und Wenden auf der Autobahn.

Beim Befahren der Autobahn sollten Verkehrsteilnehmer stets darauf achten, ausreichend Sprit im Tank zu haben. Denn sollte das eigene Fahrzeug aufgrund von Spritmangel stehen bleiben, hat auch dieser Fehler ein Bußgeld zur Folge.

Erfahren Sie durch unseren Bußgeldrechner, welche Sanktionen bei Nichteinhaltung der Verkehrsregeln auf Autobahnen auf Sie zukommen und geben Sie Ihr Vergehen sowie weitere Details in unserem Bußgeldrechner ein.

{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen