Rettungskarte – Ein Leitfaden, der Leben retten kann

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Was ist unter einer Rettungskarte zu verstehen?

Mithilfe von Rettungskarten wissen Feuerwehrleute, wo Sie bei der Karosserie ansetzen müssen.

Mithilfe von Rettungskarten wissen Feuerwehrleute, wo Sie bei der Karosserie ansetzen müssen.

Wenn ein Unfall geschieht und die Insassen im Fahrzeug festsitzen, bedarf es der fachmännischen Hilfe durch die Feuerwehr.

Doch gerade mit der zunehmenden Anzahl unterschiedlicher Fahrzeugmodelle, die jeweils verschiedene Spezifika aufweisen, ist es für die Rettungskräfte oft nicht so leicht, zu wissen, wie am besten an die Verletzten ranzukommen ist.

Dabei kann die im Auto verstaute Rettungskarte hilfreich sein. Diese hat sich erst in den letzten Jahren wirklich etabliert.

Wie eine solche Rettungskarte aussieht und was sie genau enthält, erfahren Sie im nachstehenden Ratgeber.

Was beinhaltet eine Rettungskarte?

Die Rettungskarte, auch als Rettungsdatenblatt bezeichnet, ist grundsätzlich ein Hilfsmittel zur schnelleren Bergung von Insassen aus einem Auto. Dies kann unter anderem bei einer Massenkarambolage, mit großer Unübersichtlichkeit, hilfreich sein.

Die Rettungskarte ist wie eine Skizze für das Fahrzeug.

Die Rettungskarte ist wie eine Skizze für das Fahrzeug.

Folgende Eckdaten sind immer auf Rettungskarten verzeichnet:

  • Airbag
  • Gurtstraffer
  • Batterie
  • Kraftstofftank
  • Verstärkungen der Karosserie

Diese einzelnen Elemente finden Sie auf einer Fahrzeugskizze. Das Ansetzen der Rettungsschere und des sogenannten Spreizers durch die Feuerwehr soll damit erleichtert werden. Eine verkürzte Rettungszeit bedeutet auch eine schnellere Versorgung der Unfallbeteiligten. Vor allem bei einem Fahrzeug mit Totalschaden ist dies wichtig.

Die Rettungskarte, die im Auto am besten unter die Sonnenblende auf der Fahrerseite gelegt werden sollte, enthält überwiegend Symbole und Abbildungen, die auch über Sprachgrenzen hinaus verständlich sind.

Wichtig! Eine Rettungskarte erfordert einen Aufkleber, der am Auto aufgebracht werden sollte. Dieser markiert, dass sich im Fahrzeug eine Rettungskarte befindet. Das ist vor allem für die Rettungskräfte vor Ort wichtig.

Mehr Sicherheit durch die Rettungskarte

Wie gezeigt, bietet eine Rettungskarte vor allem im Ernstfall eine große Unterstützung, um Verletzte zu bergen.

Eine Rettungskarte hilft den Rettungskräften, Insassen zu bergen.

Eine Rettungskarte hilft den Rettungskräften, Insassen zu bergen.

2007 hat der Verband der Automobilindustrie in Deutschland damit begonnen, einheitliche Rettungsdatenblätter in Zusammenarbeit mit den deutschen Feuerwehren zu erstellen. 2009 konnte eine einheitliche Rettungskarte dann vorgestellt werden. Seitdem wurden die Rettungskarten von den meisten Herstellern übernommen.

Doch gerade für ältere Modelle gibt es oft noch keine Rettungskarte. Deshalb sollte der Hinweis durch einen Aufkleber auf eine Rettungskarte aktuell noch erfolgen.

Daneben können Sie natürlich auch eine Rettungskarte nachrüsten. Fragen Sie beim jeweiligen Hersteller nach oder nutzen Sie die kostenlosen Download-Möglichkeiten.

Auch einen Aufkleber für die Rettungskarte können Sie anfordern, unter anderem bei verschiedenen Automobilclubs sowie über die DEKRA oder GTÜ.

Eine Rettungskarte gibt es seit 2013 auch mittels des QR-Codes. Die Daimler AG hat dabei den Anfang gemacht. In Fahrzeugen von Mercedes Benz und Smart sind mittlerweile zwei Aufkleber angebracht, inklusive Code. Sie befinden sich auf der Innenseite des Tankdeckels und der B-Säule der gegenüberliegenden Fahrzeugseite. Seit 2014 können auch Halter anderer Fahrzeugmodelle solche Aufkleber für Rettungskarten nachrüsten.

Wo finden Sie die Rettungskarte für BMW oder VW?

Viele fragen sich, wenn der Leitfaden noch nicht standardmäßig in dem Auto vorhanden ist, wo eine Rettungskarte für einen VW, Kia oder Alfa Romeo zu finden ist.

Wie erwähnt, kann dies beim Hersteller direkt erfragt werden.

Im Folgenden haben wir für Sie die am häufigsten erfragten Rettungskarten zusammengestellt:

Rettungskarten für einen Audi
BMW-Rettungskarte
Rettungskarte für einen Skoda
VW-Rettungskarte

Übrigens: Nicht nur für Fahrzeuge gibt es eine Rettungskarte. Diese können Sie auch in Schienenfahrzeugen, beispielsweise bei der Deutschen Bahn, und in Flugzeugen der Hersteller Boeing und Airbus finden.

{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen