Abstandsmessung auf der Autobahn: Zu dichtes Auffahren wird sanktioniert

Sicherheitsabstand im Straßenverkehr ist wichtig

Durch eine Abstandsmessung kann ermittelt werden, ob der Sicherheitsabstand zu kurz ist.
Durch eine Abstandsmessung kann ermittelt werden, ob der Sicherheitsabstand zu kurz ist.

Im Stadtverkehr ist besonders zu Stoßzeiten auf den Straßen viel los. Es wird gedrängelt, gehupt und zu schnell gefahren. In dieser Kombination kommt es nicht selten zum Auffahrunfall. Im Stadtverkehr können die Unfallbeteiligten mit einem Blechschaden davon kommen.

Sind allerdings besonders hohe Geschwindigkeiten im Spiel, kann ein zu geringer Abstand schnell dafür sorgen, dass Personen verletzt oder gar getötet werden. Daher misst die Polizei mit Blitzern nicht nur die Geschwindigkeit auf den Autobahnen, sondern setzt auch Geräte zur Abstandsmessung ein.

Aber wie funktionieren Abstandsmessungen eigentlich? Können dabei Messfehler auftreten? Setzt die Polizei einen Laser zur Abstandsmessung im Straßenverkehr ein? Lohnt es sich, gegen eine fehlerhafte Abstandsmessung einen Einspruch einzulegen? Mehr dazu lesen Sie im folgenden Ratgeber.

FAQ: Abstandsmessung

Wie funktioniert eine Abstandsmessung im Straßenverkehr?

Die Abstandmessung erfolgt in aller Regel ausschließlich auf der Autobahn. Dabei können unterschiedliche Messtechniken eingesetzt werden. Hier lesen Sie mehr dazu.

Was droht, wenn ich den Abstand unterschreite?

Haben Sie den Mindestabstand unterschritten, müssen Sie mindestens mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro sowie einem Punkt rechnen.

Sind die Abstandsmessungen zuverlässig?

Bestimmte Witterungsbedingungen oder andere Umstände können das Messergebnis eventuell verfälschen. Haben Sie das Gefühl, dass bei Ihnen eine Fehlmessung vorlag, können Sie Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen.

Weiterführende Informationen zur Abstandsmessung:

Wie funktionieren sogenannte Abstandsmesser?

Wenn Sie im Straßenverkehr unterwegs sind, muss zum vorausfahrenden Wagen immer ein Sicherheitsabstand eingehalten werden. Als Faustregel gilt ein halber Tachowert als Mindestabstand. Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h sollten daher 50 m Sicherheitsabstand eingehalten werden.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, den Sicherheitsabstand zwischen zwei Autos auf der Autobahn zu messen. Unter anderem kann eine Abstandsmessung auf der Autobahn auf einer Brücke durchgeführt werden.

Dazu wird eine spezielle Videokamera auf der Brücke aufgestellt. Bei der anschließenden Videoauswertung inspiziert die Polizei die Standbilder und analysiert diese. Mit entsprechenden Computersystemen kann der Abstand genau ermittelt werden.

Desweiteren kann die Messung durch ein sogenanntes Videofahrzeug erfolgen. Das ProViDa-System zeichnet das verdächtige Fahrzeug ebenfalls auf Video auf. Bei dieser Abstandsmessung misst ein Sensor den Abstand und die Geschwindigkeit vom vorausfahrenden Auto.

Besonders häufig nutzt die Polizei auch Videostoppuhren, um herauszufinden, wie groß der Abstand zwischen zwei Fahrzeugen ist. Die Uhren sind an Videokameras gekoppelt. Sobald ein Auto vorbeifährt startet die Stoppuhr die Messung und beendet diese wieder, sobald das zweite Auto einen bestimmten Punkt passiert. Aus dem aufgezeichneten Material kann dann der Abstand ermittelt werden.

Übrigens: Es ist ein Irrglaube, dass eine Abstandsmessung mittels Laser durchgeführt wird. Um den Abstand zwischen zwei Fahrzeugen zu ermitteln, ist fast immer eine Videoaufnahme nötig. Ein Laser wird beispielsweise bei der Geschwindigkeitsmessung verwendet.

Treten auf der Autobahn bei der Abstandsmessung Fehler auf?

Abstandsmessung: Wie wird eigentlich gemessen? Meistens mit Kameras auf Brücken.
Abstandsmessung: Wie wird eigentlich gemessen? Meistens mit Kameras auf Brücken.

Besonders bei einer Abstandsmessung auf der Brücke kann es schnell zu fehlerhaften Ergebnissen kommen. Die Kameras werden von Autofahrern nämlich schnell entdeckt. Dadurch bremsen die Fahrer abrupt ab, wodurch sich der Sicherheitsabstand zum Hintermann deutlich verkürzt.

Um einen Verstoß handelt es sich allerdings erst, wenn der Sicherheitsabstand über einen längeren Zeitraum hinweg nicht eingehalten wird. Entsteht der zu kurze Abstand durch Abbremsen oder Überholen, stellt dies keine Ordnungswidrigkeit dar.

Verschiedene Wetterverhältnisse wie Regen, Nebel oder starke Sonneneinstrahlung sorgen im Verkehr außerdem dafür, dass die Abstandsmessung fehlerhaft sein kann. Auf den Videomessgeräten ist dann der Sicherheitsabstand nicht mehr zweifelsfrei abzulesen.

Ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid kann sich lohnen

Wenn Sie davon ausgehen, dass bei Ihnen ein Messfehler vorliegt, können Sie einen Einspruch gegen die Abstandsmessung einlegen. Dies ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Schreibens bei der zuständigen Bußgeldstelle möglich. Im Zweifelsfall kann Ihnen dabei ein Anwalt für Verkehrsrecht weiterhelfen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,39 von 5)
Abstandsmessung auf der Autobahn: Zu dichtes Auffahren wird sanktioniert
Loading...
{ 2 Kommentare… add one }
  • Roland 24. Juni 2020, 15:57

    Hallo, ich habe angeblich eine OWI begangen, weil ich den Seitenabstand zu einem Radfahrer nicht eingehalten habe. Die Fotos, die mir erst nach Anforderung zugeschickt worden, sagen nichts konkretes aus und sind von einem Fahrrad aus gemacht. Gibt es eigentlich schon entsprechende Messgeräte? Ich schätze den Abstand als genügend ein, einen konkreten Beweis, etwa die Angabe in Meter, liefern die Fotos nicht.
    Roland

  • Helga 11. Juli 2021, 9:11

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Habe eine Strafe über 80 Euro erhalten da ich dem Vordermann (D)zu knapp aufgefahren bin. Meine Schuld. Dazu möchte ich mich aber doch äußern.
    Bin jeden Tag beruflich auf der Autobahn. Was mich immer wieder ärgert die rechte Spur ist frei oder es ist ein Abstand von einem LKW zu dem anderen riesengroß. Nach langem hinterherfahren mit Sicherheitsabstand erlaubt man sich aufzublenden ohne Reaktion. Rechte Spur immer noch alles frei. Unsere Freunde aus Deutschland sicher 80% bleiben links. Nun frage ich Sie : das ist doch eine Provokation erster Klasse. Rechts vorbei fahren. Ich für meine Person traue ich mich nicht Was mache ich wenn mein Vordermann auf einmal rechts rüberzieht ? Nun meine Frage : Sollte der Vordermann nicht auch bestraft werden ,denn es muss doch im Video zu sehen sein dass der Vordermann auf der linken Spur bleibt obwohl rechts alles frei ist. Zu meinem Fall möchte ich erwähnen dass es mir nicht bewusst war dass ich wirklich zu knapp war.
    Freue mich wenn Sie sich die Mühe machen und mir antworten. Herzlichen Dank dafür

    Mit freundlichen Grüßen
    Helga

Leave a Comment