LAVEG: Geschwindigkeits­messung mit Lichtimpulsen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Mit dem Laserfernglas den Rasern auf der Spur

Mit dem LAVEG können Temposünder überführt werden.
Mit dem LAVEG können Temposünder überführt werden.

Die Überschreitung der zulässigen Höchst­geschwindigkeit stellt einen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) dar. Laut Bußgeldkatalog droht Autofahrern bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ein Bußgeld. Es können auch Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot hinzukommen. Damit solche Ordnungswidrigkeiten geahndet werden können, ist es erforderlich, die Verkehrssünder zu identifizieren. Zu diesem Zweck setzt die Polizei Messgeräte ein wie zum Beispiel Blitzer.

Eines dieser Messgeräte ist der LAVEG. Wie funktioniert die Geschwindigkeitsmessung mit diesem Lasermessgerät? Weist der LAVEG Fehlerquellen auf? Antworten auf diese Fragen finden Sie im folgenden Ratgeber.

Wie erfolgen Messungen mit dem Lasermessgerät LAVEG?

Der LAVEG wird mobil eingesetzt, das heißt, mit dem Gerät kann praktisch an jeder Stelle gemessen werden. Möglich ist ebenfalls die Messung aus einem stehenden Fahrzeug heraus. Wie bei anderen Lasermessgeräten, z. B. dem Laser Patrol, vollzieht sich der Messvorgangfolgendermaßen: Das Fahrzeug, dessen Geschwindigkeit ermittelt werden soll, wird anvisiert. Dabei richtet der Messbeamte den LAVEG meist auf das Autokennzeichen.

Das Gerät sendet Lichtimpulse aus, die das menschliche Auge nicht wahrnimmt. Diese Lichtimpulse werden vom Fahrzeug reflektiert und vom LAVEG registriert. Anhand der Entfernung und der Zeit, welche die Signale benötigen, um zum Messgerät zurückzukehren, wird die Geschwindigkeit des Fahrzeugs berechnet.

Bei der Geschwindigkeitskeitsmessung mit dem LAVEG wird kein Foto geschossen. Umso wichtiger ist das Messprotokoll, das die Beamten über den Messvorgang führen. Darin sind unter anderem die Messentfernung sowie die zu diesem Zeitpunkt herrschende Verkehrssituation festzuhalten.

Welche Fehler können bei der Messung mit dem LAEVG auftreten?

Das Lasermessgerät LAVEG kann auch in einem Fahrzeug zum Einsatz kommen.
Das Lasermessgerät LAVEG kann auch in einem Fahrzeug zum Einsatz kommen.

Es ist nicht auszuschließen, dass es bei der Messung mit dem LAVEG zu Fehlern kommt. Sollten Sie begründete Zweifel am Ergebnis der Messung haben, können Sie in Erwägung ziehen, Einspruch gegen den Bußgeldbescheideinzulegen. Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann sie dabei beraten.

Zu den Fehlerquellen des LAVEG zählen:

  • Das Messprotokoll muss vollständig ausgefüllt werden.
  • Das Lasermessgerät muss regelmäßig geeicht werden.
  • Vor dem Einsatz des LAVEG sind Testmessungen durchzuführen.
  • Damit das Messergebnis korrekt ist, muss während des Messvorgangs immer derselbe Punkt am Fahrzeug anvisiert werden.

Ist dieser Laser ein Blitzer? Da bei der Messung mit dem LAVEG kein Foto erstellt wird, handelt es sich bei diesem Gerät streng genommen nicht um einen Blitzer.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Comments on this entry are closed.