Die Geschwindigkeitsbegrenzung in Deutschland

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Geschwindigkeitsbegrenzungen nach § 3 StVO

Ge­schwin­dig­keits­be­gren­zungWel­che Kfz und Stra­ßen sind be­trof­fen?
50 km/h- Alle Kfz in­ner­halb ge­schlos­se­ner Ort­schaf­ten
- Kfz mit Schnee­ket­ten
60 km/h- Kfz über 7,5 Ton­nen
- Kfz mit An­häng­er (Aus­ge­nom­men: Pkw, Lkw und Wohn­mo­bile bis 3,5 Ton­nen)
- Kraft­om­ni­bus­se, wenn nicht alle Fahr­gäs­te ei­nen Sitz­platz ha­ben
80 km/h- Kfz über 3,5 bis 7,5 Ton­nen
- Pkw mit An­häng­er
- Lkw und Wohn­mo­bile bis 3,5 Ton­nen mit An­häng­er
- Kraft­om­ni­bus­se (auch mit Ge­päck­an­häng­er)
100 km/hPkw bis 3,5 Ton­nen au­ßer­halb ge­schlos­sen­er Ort­schaf­ten (nicht auf Au­to­bah­nen und Schnell­stra­ßen)

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitung

Das Wichtigste aus der StVO zur Geschwindigkeitsbegrenzung

Gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung in Deutschland auf der Autobahn?

Gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung in Deutschland auf der Autobahn?

Eine Autobahn ganz ohne Geschwindigkeitsbegrenzung gibt es so nicht, denn selbst dort, wo kein Tempolimit vorgeben ist, gelten grundsätzliche Regeln was die Geschwindigkeit angeht. Beispielsweise dürfen nur Kfz auf die Autobahn, die bauartbedingt mehr als 60 km/h fahren können. Was sagt die Straßenverkehrsordnung (StVO) zur Geschwindigkeitsbegrenzung?

In § 3 StVO wird sowohl die zulässige Höchstgeschwindigkeit und die Kfz-spezifische Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraße und Autobahn geregelt.

Wann endet bzw. wie lange gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung? Welche Schilder zeigen eine Geschwindigkeitsbegrenzung an und was passiert bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung? Das Wichtigste haben wir für Sie zusammengefasst.

Keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn?

Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen: Zeichen Nummer 274 markiert den Beginn.

Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen: Zeichen Nummer 274 markiert den Beginn.

In fast allen europäischen Ländern gilt auf der Autobahn eine zulässige Höchstgeschwindigkeit. Diese beträgt zwischen 110 und 140 km/h. Dass es keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn in Deutschland gibt, ist einer der bekanntesten Tatsachen. Für manchen Touristen ist dies sogar der Hauptgrund Deutschland zum nächsten Reiseziel zu machen.

Tatsächlich wird auf den meisten Streckenabschnitten die Geschwindigkeitsbegrenzung durch ein Schild vorgegeben. Wo dies nicht der Fall ist, dürfen Autofahrer, zumindest in der Theorie, die Geschwindigkeit nach Herzenslust erhöhen.

Dabei vernachlässigen Autofahrer einige grundsätzliche Regeln. In § 3 Abs. 1 StVO heißt es:

Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. […]

Kommt es zu einem Unfall oder einer Gefährdung, können sich rücksichtslose Raser deshalb nicht darauf berufen, dass es kein Tempolimit gab. Weiterhin gibt es Einschränkungen für schwere Kfz. Außerhalb geschlossener Ortschaften, also auch auf der Landstraße, gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h für Kfz zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen (dies schließt Pkw mit Anhänger ein).

Welche Geschwindigkeitsbegrenzungen für welches Kfz und auf welchen Straßen gelten, können Sie obiger Tabelle entnehmen.

Weil schwere Kfz im Straßenverkehr gefährlicher sind, ist auch die Geschwindigkeitsbegrenzung für Bus, Lkw und andere Kfz über 3,5 oder 7,5 Tonnen geringer.

Diese Verkehrszeichen zeigen eine Geschwindigkeitsbegrenzung an

Verkehrszeichen Nummer 278: Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung.

Verkehrszeichen Nummer 278: Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung.

Wann wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben? Grundsätzlich wird zwischen einem Tempolimit pro Strecke oder pro Zone unterschieden. Verkehrsschilder kennzeichnen den Beginn und das Ende einer solchen Strecke oder Zone.

So markiert das gelbe Ortsschild beispielsweise den Beginn einer geschlossenen Ortschaft und damit den Beginn der Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Das rot durchgestrichene Ortsschild beendet diese Zone. Ähnlich verhält es sich mit dem blauen Spielstraßenschild. Innerhalb des sogenannten verkehrsberuhigten Bereiches dürfen Sie nur Schrittgeschwindigkeit fahren.

Unabhängig von der allgemeinen zulässigen Höchstgeschwindigkeit, kann eine Geschwindigkeitsbegrenzung innerorts und außerorts noch strenger werden. Beispielsweise kann durch das entsprechende Schild innerorts eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h festgelegt werden.

Der Beginn einer Geschwindigkeitsbegrenzung wird durch das Verkehrszeichen Nummer 274 markiert. Ihr Ende durch das graue, durchgestrichene Zeichen Nummer 278.

Im Übrigen wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung durch eine Kreuzung oder Einmündung nicht automatisch aufgehoben. Wird jedoch die Geschwindigkeit aufgrund einer Gefahrensituation (scharfe Kurve, Gefälle, Baustelle) begrenzt, kann diese auch enden, wenn die entsprechende Gefahr eindeutig nicht mehr besteht.

Gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung für das Fahrrad? Nein, eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 25 km/h gilt nur für solche Räder mit elektrischer Tretunterstützung (Pedelec, E-Bike). Weiteres können Sie im Bußgeldkatalog fürs Fahrrad nachlesen.

Gibt es eine Mindestgeschwindigkeit?

Die StVO regel die Geschwindigkeitsbregrenzung und deren Aufhebung. Das blaue Schild bedeutet Mindestgeschwindigkeit.

Die StVO regel die Geschwindigkeitsbregrenzung und deren Aufhebung. Das blaue Schild bedeutet Mindestgeschwindigkeit.

Es gibt durchaus Strecken, bei denen eine Mindestgeschwindigkeit gilt. Grundsätzlich ist es nämlich auch problematisch, zu langsam zu fahren. Wer den Verkehrsfluss durch ein zu niedriges Tempo gefährdet oder behindert, muss genauso mit Konsequenzen rechnen.

Angezeigt wird die Mindestgeschwindigkeit durch das blaue Verkehrszeichen Nummer 275. Auf der Autobahn gilt keine Geschwindigkeitsbegrenzung von mindestens 60 km/h, wie viele Autofahrer oft fälschlicherweise annehmen.

Es stimmt allerdings, dass nur solche Kfz auf der Autobahn fahren dürfen, die bauartbedingt mehr als 60 km/h fahren können.

Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten: Welches Bußgeld droht?

Wie teuer ist es in Deutschland, die Geschwindigkeitsbegrenzung zu überschreiten? Nachfolgender Tabelle können Sie entnehmen, welche Kosten auf Sie zukommen, wenn Sie geblitzt werden.

Tatbe­standBußgeldPunkteFahr­verbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts um...
... bis zu 10 km/h10 Euro-Neineher nicht
11 - 15 km/h20 Euro-Neineher nicht
16 bis 20 km/h30 Euro-Neineher nicht
21 bis 25 km/h70 Euro1NeinHier prüfen
26 bis 30 km/h80 Euro11 Monat*Hier prüfen
31 bis 40 km/h120 Euro11 Monat*Hier prüfen
41 bis 50 km/h160 Euro21 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h240 Euro21 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h440 Euro22 MonateHier prüfen
über 70 km/h600 Euro23 MonateHier prüfen
Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts um...
... bis 10 km/h15 Euro-Neineher nicht
11 bis 15 km/h25 Euro-Neineher nicht
16 bis 20 km/h35 Euro-Neineher nicht
21 bis 25 km/h80 Euro1NeinHier prüfen
26 bis 30 km/h100 Euro11 Monat*Hier prüfen
31 bis 40 km/h160 Euro21 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h200 Euro21 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h280 Euro22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h480 Euro23 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 Euro23 MonateHier prüfen

* Nur für Wiederholungstäter (zweimal innerhalb eines Jahres die Geschwindigkeit um mehr als 26 km/h überschritten)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen