Zulässige Höchstgeschwindigkeit in Deutschland

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeld: Zugelassene Höchstgeschwindigkeit missachtet

TatbestandBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts um...
... bis zu 10 km/h10 Euro-Neineher nicht
11 - 15 km/h20 Euro-Neineher nicht
16 bis 20 km/h30 Euro-Neineher nicht
21 bis 25 km/h70 Euro1NeinHier prüfen
26 bis 30 km/h80 Euro11 Monat*Hier prüfen
31 bis 40 km/h120 Euro11 Monat*Hier prüfen
41 bis 50 km/h160 Euro21 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h240 Euro21 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h440 Euro22 MonateHier prüfen
über 70 km/h600 Euro23 MonateHier prüfen
Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts um...
... bis 10 km/h15 Euro-Neineher nicht
11 bis 15 km/h25 Euro-Neineher nicht
16 bis 20 km/h35 Euro-Neineher nicht
21 bis 25 km/h80 Euro1NeinHier prüfen
26 bis 30 km/h100 Euro11 Monat*Hier prüfen
31 bis 40 km/h160 Euro21 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h200 Euro21 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h280 Euro22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h480 Euro23 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 Euro23 MonateHier prüfen

* Nur für Wiederholungstäter (zweimal innerhalb eines Jahres die Geschwindigkeit um mehr als 26 km/h überschritten)

Bußgeldrechner: Zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten

Zulässige Höchstgeschwindigkeit: Schnellstraße, Landstraße & Autobahn

Angezeigt wird eine neue Höchstgeschwindigkeit durch dieses Schild.

Angezeigt wird eine neue Höchstgeschwindigkeit durch dieses Schild.

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) regelt die Höchstgeschwindigkeit in § 3. Der relativ umfangreiche Paragraf unterscheidet beim Tempolimit zunächst zwischen verschiedenen Kfz. Je schwerer und länger ein Fahrzeug ist (z. B. Lkw), desto strenger ist die Geschwindigkeitsbegrenzung.

Weiterhin spielt es eine Rolle, wo Sie unterwegs sind. Ein Blick in obigen Bußgeldkatalog zeigt, dass es einen Unterschied zwischen der Höchstgeschwindigkeit außerorts (auf Bundesstraßen, Landstraßen und Kraftstraßen) und innerorts gibt.

Darüber hinaus gilt streckenweise auf Autobahnen in Deutschland keine Höchstgeschwindigkeit, sondern Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Welche Geschwindigkeit in verschiedenen Bereichen im deutschen Straßenverkehr besonders begrenzt wird, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Welche Höchstgeschwindigkeit sieht die StVO für bestimmte Straßen vor?

Grundsätzlich lässt sich die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Deutschland wie folgt zusammenfassen:

  • Innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h
  • Außerhalb geschlossener Ortschaften: 100 km/h
  • Auf Autobahnen: Richtgeschwindigkeit 130 km/h
Autobahn oder autobahnähnliche Bundesstraße: Statt Höchstgeschwindigkeit gilt manchmal Richtgeschwindigkeit.

Autobahn oder autobahnähnliche Bundesstraße: Statt Höchstgeschwindigkeit gilt manchmal Richtgeschwindigkeit.

Dabei sollten Autofahrer stets nach Verkehrszeichen Ausschau halten, die ein anderweitiges Tempolimit vorschreiben können. Beispielsweise kann die Höchstgeschwindigkeit auf einer Bundesstraße durch das Verkehrszeichen Nr. 274 begrenzt werden.

Beachten Sie jedoch: Egal welche Höchstgeschwindigkeit auf einer Autostraße theoretisch gilt, die Geschwindigkeit muss stets an die individuelle Situation angepasst werden. In § 3 Abs. 1 Satz 2 StVO heißt es hierzu:

Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen.

Außerdem gibt es einige Verkehrsschilder, die trotz der zulässigen Höchstgeschwindigkeit zur Vorsicht mahnen. Nicht selten werden Autofahrer an einer Baustelle geblitzt, obwohl kein Temposchild in Sicht ist. Das liegt daran, dass auch bestimmte Gefahrenzeichen (z. B. „Baustelle“ oder „Wildwechsel“) zur Anpassung der Geschwindigkeit auffordern. Zusätzlich gibt es eine besondere Höchstgeschwindigkeit in verkehrsberuhigten Bereichen (sog. Spielstraßen), wo nur Schrittgeschwindigkeit erlaubt ist.

Höchstgeschwindigkeit je nach Kfz

Wenn Sie in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten, kann es durchaus sein, dass Ihr Kfz etwas genauer unter die Lupe genommen wird. Für bestimmte Fahrzeuge gelten nämlich besondere Regelungen bezüglich der Höchstgeschwindigkeit.

Für ein maximal 3,5 Tonnen schweres Auto gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h innerorts und 100 km/h außerorts. Schwerere Kfz bis 7,5 Tonnen hingegen dürfen nur 80 km/h schnell sein.

Nachfolgende Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick über die Höchstgeschwindigkeit für bestimmte Kfz.

Ge­schwin­dig­keits­be­gren­zungWel­che Kfz und Stra­ßen sind be­trof­fen?
50 km/h- Alle Kfz in­ner­halb ge­schlos­se­ner Ort­schaf­ten
- Kfz mit Schnee­ket­ten
60 km/h- Kfz über 7,5 Ton­nen
- Kfz mit An­häng­er (Aus­ge­nom­men: Pkw, Lkw und Wohn­mo­bile bis 3,5 Ton­nen)
- Kraft­om­ni­bus­se, wenn nicht alle Fahr­gäs­te ei­nen Sitz­platz ha­ben
80 km/h- Kfz über 3,5 bis 7,5 Ton­nen
- Pkw mit An­häng­er
- Lkw und Wohn­mo­bile bis 3,5 Ton­nen mit An­häng­er
- Kraft­om­ni­bus­se (auch mit Ge­päck­an­häng­er)
100 km/hPkw bis 3,5 Ton­nen au­ßer­halb ge­schlos­sen­er Ort­schaf­ten (nicht auf Au­to­bah­nen und Schnell­stra­ßen)

Eine vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit gibt es im Übrigen nicht. Zwar dürfen Fahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern, eine konkrete Vorgabe gibt es jedoch nicht. Autobahnen dürfen allerdings nur von solchen Kfz befahren werden, die bauartbedingt mindestens 60 km/h fahren können.

Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn

Lkw & Pkw: Die Höchstgeschwindigkeit kann je nach Kfz anders sein.

Lkw & Pkw: Die Höchstgeschwindigkeit kann je nach Kfz anders sein.

Deutschland ist bei seinen europäischen Nachbarn geradezu berühmt für seine Autobahnen – oder vielmehr für die dort nicht festgelegte Höchstgeschwindigkeit. Tatsächlich gibt es aber nur wenige Strecken, in denen kein Tempolimit durch ein entsprechendes Verkehrszeichen angegeben wird.

Auf den wenigen Streckenabschnitten ohne Höchstgeschwindigkeit gilt Richtgeschwindigkeit 130 km/h. Dies ist allerdings kein Freifahrtschein für Raser, denn Autofahrer müssen sich weiterhin an das Grundprinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme und Vorsicht halten. Kommt es zum Unfall, kann einem Raser aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit je nach Einzelfall eine Teilschuld zugesprochen werden.

Wer darüber hinaus nicht nur die Richt- oder Höchstgeschwindigkeit missachtet, sondern durch Linksblinken und Aufblenden den vorausfahrenden Verkehr zum Ausweichen nötigt, kann als „Drängler“ eingestuft werden.

Dabei handelt es sich nicht mehr um eine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Verkehrsstraftat nach § 240 Strafgesetzbuch (StGB). Das bedeutet, dass nicht nur ein Bußgeld anfällt, sondern Punkte in Flensburg sowie eine Geld- oder Freiheitsstrafe hinzukommen können.

Erlaubte Höchstgeschwindigkeit für Pkw mit Anhänger überschritten

Höchstgeschwindigkeit: Ein Auto/Transporter mit Anhänger muss die Geschwindigkeit anpassen.

Höchstgeschwindigkeit: Ein Auto/Transporter mit Anhänger muss die Geschwindigkeit anpassen.

Die Höchstgeschwindigkeit auf Kraftstraßen für Pkw mit Anhänger (zulässige Gesamtmasse bis 7,5 Tonnen) beträgt außerorts 80 km/h, innerorts 50 km/h. Wohmobile und Lkw dürfen allerdings nur bis zu 80 km/h schnell sein, wenn sie eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen nicht überschreiten.

Die Bußgelder für eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit mit Anhänger unterscheiden sich von gewöhnlichen Geschwindigkeitsübertretungen ohne Anhänger. Wie teuer ein Verstoß werden kann, entnehmen Sie nachfolgender Bußgeldtabelle.

TatbestandBußgeld in EuroPunkteFahrverbot
Geschwindigkeitsüberschreitung mit Anhänger innerorts
... bis 10 km/h20.---
... 11 bis 15 km/h30.---
... 16 bis 20 km/h80.-1-
... 21 bis 25 km/h95.-1-
... 26 bis 30 km/h140.-2
1 Monat
... 31 bis 40 km/h200.-21 Monat
... 41 bis 50 km/h280.-22 Monate
... 51 bis 60 km/h480.-23 Monate
über 60 km/h600.-23 Monate
Geschwindigkeitsüberschreitung mit Anhänger außerorts
... bis 10 km/h15.---
... 11 bis 15 km/h25.---
... 16 bis 20 km/h70.-1-
... 21 bis 25 km/h80.-1-
... 26 bis 30 km/h95.-1-
... 31 bis 40 km/h160.-21 Monat
... 41 bis 50 km/h240.-21 Monat
... 51 bis 60 km/h440.-22 Monate
über 60 km/h600.-23 Monate

Gibt es für Winterreifen eine besondere Höchstgeschwindigkeit?

Nur weil ein Motorrad eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 300 km/h erreichen kann, darf es diese noch lange nicht ausschöpfen. Das liegt nicht zuletzt an den hohen Bußgeldern für Geschwindigkeitsüberschreitungen, sondern mitunter an den Reifen. Wer regelmäßig mit besonders hoher Geschwindigkeit fährt, hat einen schnelleren Verschleiß der Reifen.

Deshalb gibt es zwar keine allgemeine Höchstgeschwindigkeit für Winterreifen, aber eine Geschwindigkeitsbegrenzung je nach Reifen. Der sogenannte Geschwindigkeitsindex ist seitlich am Reifen eingeprägt. Nachfolgende Grafik zeigt, welche Ziffer auf dem Reifen den Geschwindigkeitsindex angibt. Diese lässt sich wie folgt der zulässigen Höchstgeschwindigkeit zuordnen:

IndexKm/h
L120
M130
N140
P150
Q160
R170
S180
T190
U200
H210
VRüber 210
V240
Wüber 270
Y300
ZRüber 240
Autoreifen-Beschriftung: Der Geschwindigkeitsindex ist unter Nr. 6 zu finden.

Autoreifen-Beschriftung: Der Geschwindigkeitsindex ist unter Nr. 6 zu finden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen