Der Traffipax SpeedoPhot im Einsatz: Wie funktioniert das Messgerät?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

So arbeitet der Traffipax SpeedoPhot

Mehr noch als sein Vorgänger, eignet sich der Traffipax SpeedoPhot für die mobile Geschwindigkeitsmessung.

Mehr noch als sein Vorgänger, eignet sich der Traffipax SpeedoPhot für die mobile Geschwindigkeitsmessung.

Traffipax SpeedoPhot gehört zur Kategorie der Radaranlagen. Das heißt, bei der Geschwindigkeitsmessung kommt das Verfahren nach Doppler zum Einsatz. Elektromagnetische Wellen werden vom Gerät ausgestrahlt, vom Fahrzeug reflektiert und an das Gerät zurückgesendet.

Dabei verändert sich die Wellenlänge des Signals. Anhand dieser Veränderung ermittelt der Traffipax SpeedoPhot die Geschwindigkeit bzw. die Geschwindigkeitsüberschreitung des vorbeifahrenden Kfz.

Der Traffipax SpeedoPhot eignet sich für die mobile Geschwindigkeitsmessung. Das hat den Vorteil, dass er an unterschiedlichen Standorten temporär positioniert werden kann. Die Verkehrsüberwachung ist damit flexibel.

Der Traffipax SpeedoPhot ist ein Nachfolger des Traffipax Micro-Speed 09, einer Radarfalle ohne Blitz. Das Modell ist inzwischen leicht veraltet, weshalb es immer seltener zum Einsatz kommt. Während das Modell Micro-Speed 09 vorwiegend im Kofferraum des Einsatzfahrzeuges verbaut war, lässt sich der Traffipax SpeedoPhot inzwischen per Radareinsatzcontainer oder Stativ verwenden.

Typische Fehlerquellen beim Traffipax SpeedoPhot

Der Traffipax SpeedoPhot kann per Stativ oder Radareinsatzcontainer positioniert werden.

Der Traffipax SpeedoPhot kann per Stativ oder Radareinsatzcontainer positioniert werden.

Sowohl die Messung als auch die Aufnahme des Traffipax SpeedoPhot erfolgen digital. Trotzdem können die Messungen eines Blitzers fehlerhaft sein. Meist aus ganz unterschiedlichen Gründen. Entweder der Messbeamte war nicht ausreichend geschult, das Gerät nicht richtig eingestellt oder nicht geeicht.

Beim Traffipax SpeedoPhot sind häufige Fehlerquellen die Folgenden:

  • Falscher Winkel: Der Messwinkel beim Traffipax SpeedoPhot sollte 20 Grad betragen. Ist der Winkel kleiner, wirkt sich das auf die Geschwindigkeitsmessung aus. Deshalb ist es wichtig, das Gerät an einer geraden Straße zu positionieren.
  • Messpersonal nicht richtig geschult: Wurden die Messbeamten nicht ausreichend geschult, gehen Sie möglicherweise nicht korrekt mit dem Traffipax SpeedoPhot um. Auch so können Fehler passieren.
  • Eichung: Grundsätzlich dürfen nur geeichte Messgeräte verwendet werden. Bußgeldbescheide auf Grundlage einer Messung mit einem nicht geeichten Gerät sind anfechtbar.
  • Reflexion: Befinden sich in der Nähe des zu messenden Kfz große Flächen, beispielsweise eine Hauswand oder andere großflächige Fahrzeuge, besteht die Gefahr, dass die vom Traffipax SpeedoPhot ausgesendeten Signale von der falschen Fläche, nicht dem Fahrzeug, reflektiert werden.

Im Verkehrsrecht wird grundsätzlich mit Messfehlern gerechnet. Deshalb sieht der Gesetzgeber nicht nur den Toleranzabzug vor, sondern setzt auch voraus, dass Messgeräte geeicht werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen